Wofür Meditationen?


Meditationen gibt es viele, unzählige. Was mir zuweilen auffällt - sie sind kompliziert. Da ist von allen möglichen Dingen die Rede - Begriffe manchmal, die ich noch nie gehört habe, die ein bestimmtes Wissen voraussetzen - über Chakren, oder über alle möglichen anderen Bereiche. .Zu den Chakren möchte ich sagen, das wir in diesem neuen Zeitalter unsere Energiefelder (denn das sind Chakren) vereint haben, und das ist unser Herzzentrum. Alles geht von unserem Herzen aus, das ist der Ort, wo "alle Fädern zusammenlaufen", für mich. Und deshalb gehe ich auch von da aus.

Was ich hier anbieten möchte sind sehr einfache Meditationen, denn für mich gilt, das ich alles so einfach wie möglich haben will. Diese aufwendigen Meditationen können nach meinem Verständnis zuweilen sehr kopflastig sein, weil der Verstand gefordert ist, also denke ich sehr viel. Ich halte das Fühlen für wichtiger.

Deshalb möchte ich hier einfache Meditationen anbieten, die mit bewusstem atmen arbeiten. Bewusstes Atmen heißt, das meine Aufmerksamkeit bei meinem Atem ist, denn dann bin ich bei mir.

Mehr zum bewussten atmen hier: Bewusstes Atmen


Wolken